B 478 – Überholverbot im Bröltal

08.10.2019

Der CDU-Kreistagsabgeordnete Björn Franken hat kürzlich Gespräche mit dem Leiter des Straßenverkehrsamtes Harald Pütz geführt und dafür geworben, die Regelungen (Überholverbot, Geschwindigkeitsbegrenzung) auf Teilen der B 478 dort zurück zu nehmen, wo sie nicht von Nöten ist.

Im Jahr 2017 begann die Initiative des Straßenverkehrsamtes des Rhein-Sieg-Kreises auf der B 478 ein Überholverbot und eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 km/h entlang der Strecke einzuführen.

Von Jahr zu Jahr sollte evaluiert werden, ob die Regelungen hinsichtlich der Vielzahl an Motorradunfällen zu Verbesserungen der Verkehrssicherheit geführt hat. Diese Evaluierung läuft demnächst aus.

"Für viele betroffene Pendlerinnen und Pendler ist insbesondere das Überholverbot ein großes Ärgernis, da auch deutlich langsamer fahrende Fahrzeige nicht überholt werden können", so Björn Franken.

Das Straßenverkehrsamt sicherte zu, die eingebrachten Argumente für eine Teilaufhebung der Einschränkungen mit in die interne Diskussion zu nehmen. In den kommenden Wochen wird entschieden, ob eine Lockerung der angeordneten Maßnahmen möglich ist.