Entlastung für Familien im Rhein-Sieg-Kreis

Entlastung für Familien im Rhein-Sieg-Kreis
30.03.2020

"Die CDU-Kreistagsfraktion Rhein-Sieg hat gemeinsam mit ihrem Koalitionspartner die Verwaltung beauftragt, dass angesichts der aktuellen Corona-Krise rückwirkend zum 16. März 2020 die Elternbeiträge für Kindertageseinrichtungen und die Kindertagespflege in Zuständigkeit des Kreisjugendamtes ausgesetzt beziehungsweise erstattet werden. Des Weiteren fordern CDU und GRÜNE, dass Elternbeiträge für die Mittagsverpflegung und für die Gruppen des Fördernden Offenen Ganztags der Förderschulen, die in Trägerschaft des Rhein-Sieg-Kreises sind, für die Dauer der Schulschließungen ausgesetzt beziehungsweise erstattet werden. Ich freue mich, dass auch die nordrhein-westfälische Landesregierung beschlossen hat, die Kita-Beiträge für die Dauer der Corona-Krise zu erstatten." Für den Monat April werden sich das Land NRW und die Kommunen die Beiträge für Kindertagesstätten, die Kindertagespflege und Offene Ganztagsschulen teilen. Familien müssen somit in diesem Monat keine Kosten tragen. "Ich freue mich, dass die schwarz-gelbe Koalition diesen Beschluss gefasst hat. In diesen schwierigen Zeiten müssen Eltern weitestgehend entlastet und bestmöglich unterstützt werden!", so der Landtagsabgeordnete Björn Franken.