Neues aus den Winterscheider Kindergärten

Neues aus den Winterscheider Kindergärten
25.09.2019

Nachdem mit den zu Beginn des Jahres gefällten Bäumen bereits erste Vorbereitungen getroffen wurden, sollen die Arbeiten zur Erweiterung der Kindertagesstätte St. Servatius nun in Kürze beginnen. Nach Abschluss der Planungen und des Vergabeverfahrens hatte der Rat bereits im Frühsommer der Auftragsvergabe zugestimmt und somit den Weg für eine Modernisierung und Erweiterung des zu Beginn der 1980er Jahren errichteten Gebäudes freigemacht.

 

„Der Ort Winterscheid wächst und mit ihm der Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen. Für uns ist deshalb wichtig, dass die Arbeiten zügig beginnen!“ , so die Winterscheider Ratsmitglieder Karin Fischer, Jochen Breuer, Martin Groeger, Sven Vogel und Christoph Demmer. Neben der Erweiterung des Gebäudes um eine zusätzliche Gruppe sind weitere Räumlichkeiten –  insbesondere für die U3-Betreuung sowie Versorgungs- und Technikräume - vorgesehen. „Die Anforderungen an Kinderbetreuung haben sich massiv verändert. Die Baumaßnahme dient neben der Erweiterung auch dazu, dass Gebäude an diese veränderten  Bedarfe anzupassen“, so der Vorsitzende des zuständigen Familienausschusses, Martin Groeger.

 

Auch bei den Winterscheider Wirbelwinden stehen mit einem Wechsel des Trägers Veränderungen an: Nachdem die Elterninitiative erklärt hatte, die Trägerschaft aufzugeben, war es deren erklärtes Ziel, die Suche nach möglichen neuen Trägern aktiv zu begleiten und einen geordneten Übergang sicherzustellen. Im Rahmen der letzten Sitzung des Gemeinderates vor der Sommerpause hat sich mit dem Verein „Educare“ ein potentieller neuer Träger vorgestellt. Letzte Details und Formalia konnten zwischenzeitlich geklärt werden, so dass einem Wechsel der Trägerschaft nun nichts mehr im Weg steht.

 

Wir bedauern, dass die Elterninitiative „Wirbelwinde e.V.“ die Trägerschaft aufgibt und danken allen Eltern, die im Laufe der letzten Jahre mit großem Engagement die Arbeit des Kindergartens begleitet haben.